Timo Georg

Timo Georg

Bürgermeister der Gemeinde Schwalmtal in Hessen

 

Freitag, 19 März 2021 12:39

Stellenausschreibung - Erzieher/in

Die Gemeinde Schwalmtal sucht ab sofort

eine motivierte, freundliche

pädagogische Fachkraft (m/w/d)

mit Qualifikationen gem. Fachkräftekatalog (§ 25b HKJGB)

für die Kindertagesstätte Pusteblume in Schwalmtal-Brauerschwend

vorerst befristet bis zum 31.07.2021 (mit eventueller Weiterbeschäftigung)

Was wir bieten:

  • eine Vollzeitstelle (39 Std./Woche) - die Stelle ist teilbar
  • Spaß an der Arbeit im Team
  • Teilnahme an Fortbildungsprogrammen
  • Entwicklungsdokumentation / Portfolioarbeit
  • konzeptionelles Arbeiten angelehnt an den BEP
  • Kooperation mit anderen Institutionen (Schule, Vereine, usw.)
  • Vergütung und Leistungen nach dem TVÖD

Wir erwarten:

  • eigenverantwortliches, flexibles Arbeiten
  • Teamfähigkeit
  • soziale Kompetenz und Organisationsgeschick

Ihre Bewerbungsunterlagen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisabschriften und Tätigkeitsnachweisen) senden Sie bitte bis zum 31. März 2021 an den

Gemeindevorstand der Gemeinde Schwalmtal
Alsfelder Straße 72
36318 Schwalmtal

Bei gleicher Eignung werden Bewerberinnen und Bewerber mit Schwerbehinderung bevorzugt berücksichtigt.

Weitere Informationen erhalten Sie von Frau Anja Stein, Kita Pusteblume , Tel.: 06638/763 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir bitten Sie, die Bewerbungsunterlagen nur in Fotokopien ohne Plastikhüllen, Heftmappen usw. einzureichen. Die Rücksendung Ihrer Unterlagen erfolgt nur, sofern der Bewerbung ein frankierter Rückumschlag beigefügt wird.

Mit Einreichung der Bewerbungsunterlagen stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens zu. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Nach Abschluss des Verfahrens werden die Bewerbungsunterlagen vernichtet und die persönlichen Daten gelöscht.

Sehr geehrte Eltern,

auf Grund aktualisierter Vorgaben und Hygienerichtlinien des Sozialministeriums (https://soziales.hessen.de/kita-regelbetrieb-seit-dem-6-juli)

müssen die Öffnungszeiten der Kindertagesstätte „Pusteblume“ angepasst werden. Diese sehen bis auf Weiteres wie folgt aus:

                montags bis donnerstags 7.30 Uhr bis 15.30 Uhr

                freitags 7.30 Uhr bis 14.30 Uhr

Der Kita-Bus kann bis auf Weiteres nicht eingesetzt werden.

Sollten die Vorgaben der Landesregierung konkretisiert werden (was leider recht kurzfristig passieren kann), so behalten wir uns weitere Anpassungen vor.

Kita-Beiträge werden in den Monaten Januar und Februar nur erhoben, sofern Kinder in dem abzurechnenen Monat in der Kita betreut wurden.

Wir bitten um Verständnis für diese Maßnahme und stehen für Rückfragen gerne zur Verfügung. 

Timo Georg, Bürgermeister

Die Fa. TNG führt Online-Informationsveranstaltungen zum Glasfaserausbau in den Gemeinden durch:

Hessen – In Anbetracht der aktuellen Situation werden wir auch für Alsfeld, Grebenhain, Herbstein und Schwalmtal sowie die Ortschaften Heimertshausen in Kirtorf, Unter-Wegfurth in Schlitz unsere Informationsveranstaltungen weiterhin online durchführen, um Sie selbst, Ihre Mitmenschen und unsere Mitarbeiter nicht zu gefährden.

In diesen Online-Informationsveranstaltungen werden wir über den geplanten Ausbau, die Technik und unsere Produkte berichten. Die Vorträge finden ab dem 13. Januar 2021 jede Woche mittwochs und donnerstags um 18:00 Uhr statt. Eine Registrierung ist nicht erforderlich. Sie brauchen lediglich auf den dazugehörigen Link auf unserer Webseite www.tng.de/hessen zu klicken. Über die Chatfunktion haben Sie zudem die Möglichkeit auch Fragen zu stellen.
Sollte Ihre Bandbreite nicht für die Videoübertragung nicht ausreichen, können Sie sich zum reinen Zuhören auch telefonisch einwählen unter 0431-90889360. Der Zugangscode für die telefonische Teilnahme wird kurz vor Beginn der Veranstaltung ebenfalls unter www.tng.de/hessen bereitgestellt.

Nach den Beschlüssen der Landesregierung von dieser Woche bleibt die Kindertagesstätte „Pusteblume“ weiterhin geöffnet. Allerdings sollen die Kontakte in der Kita auf ein Minimum zu reduziert werden. Daher sind die Eltern aufgefordert die Betreuung nur in Anspruch zu nehmen, wenn es keine andere Möglichkeit im eigenen Umfeld gibt. 

Für Kinder, die im Januar 2021 nicht in der Kita betreut werden, wird kein Beitrag erhoben. Für Kinder, die die Kita im Januar besuchen, werden die Beiträge rückwirkend Anfang Februar eingezogen.

Weitergehende Regelungen werden in Abhängigkeit von der Betreuungssituation vor Ort, der Pandemielage und den Beschlüssen der Landesregierung falls erforderlich getroffen.

Für Rückfragen stehen die Mitarbeiterinnen der Kita sowie ich persönlich jederzeit zur Verfügung.

Timo Georg, Bürgermeister

Dienstag, 29 Dezember 2020 11:04

Kostenlose Glasfaseranschlüsse für Schwalmtal

Sehr geehrte Schwalmtalerinnen und Schwalmtaler,

zunächst möchte ich die Gelegenheit nutzen, Ihnen alles Gute für das neue Jahr 2021 zu wünschen.

Eine gute Nachricht für das neue Jahr ist, dass die Firma TNG Stadtnetz aus Kiel beabsichtigt, Glasfaserkabel in jedes Haus in Schwalmtal verlegen, sofern mindestens 40% der Schwalmtaler Haushalte mitmachen.

Der Anschluss, der sonst mehrere tausend Euro kosten würde, wird kostenlos gebaut, wenn innerhalb einer Frist (Stand jetzt: 15. März 2021) ein Vertrag mit der Firma TNG Stadtnetz unterzeichnet wird. Das heißt, bei Hausanschlüssen bis 20m Länge fallen keine Baukosten für den Kunden an. Bei Hausanschlüssen über 20 m Länge ist eine anteilige Kostenbeteiligung der Kunden vorgesehen.

Sofern es die Corona-Lage zulässt, sind zu Beginn des Jahres 2021 Informationsveranstaltungen in den Schwalmtaler Ortsteilen geplant. Bereits jetzt können Sie sich online informieren und einen Vertrag abschließen unter https://www.tng.de/privatkunden/glasfaser/ausbaugebiete/hessen/

Natürlich ist es nicht die Aufgabe des Gemeindevorstands oder des Bürgermeisters, Angebote von Privatfirmen zu bewerben.

ABER:

Hier geht es um einen elementaren Bereich der Daseinsvorsorge für unsere Gemeinde.

Denn die Firma TNG bietet als erstes und bisher einziges Telekommunikationsunternehmen diese Erschließung mit Glasfaser bis ins Haus an. Andere Anbieter erschließen nur bis zu den Kabelverzweigern (graue Kästen) mit Glasfaser und ab dort mit Kupferkabel, was den Datendurchsatz begrenzt.

Bitte lassen Sie uns daher diese Chance auf einen Glasfaseranschluss nutzen. Denn, selbst wenn Sie vielleicht momentan das Gefühl haben, gut mit Internet versorgt zu sein, so ist die Entscheidung für einen Glasfaseranschluss eine Investition in die Zukunft. Letztlich erhalten Sie nicht nur kostenlos einen zukunfts- und leistungsfähigen Anschluss sondern steigern auch noch den Wert Ihrer Immobilie durch einen Glasfaseranschluss.

Gerne können Sie zu diesem Thema auch das Bauamt der Gemeinde (06638 9185-0  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) sowie mich persönlich ansprechen.

Mit freundlichen Grüßen

Timo Georg

Bürgermeister

Mittwoch, 04 November 2020 12:54

Aktuelle Corona Regelungen

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

anbei Links zu der neuen ab 05.11.2020 in Kraft tretenden Verordnung und den zugehörigen Auslegungshinweisen:

https://www.hessen.de/sites/default/files/media/hessen.de_land/cokobev_stand_05.11_lesefassung.pdf

https://wirtschaft.hessen.de/sites/default/files/media/hmwvl/20-11-03-auslegungshinweise_cokobev.pdf

Bei Fragen dazu wenden Sie sich bitte an die Gemeindeverwaltung. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Timo Georg, Bürgermeister

Sonntag, 01 November 2020 13:48

Corona-Regelungen ab Montag, 02.11.2020

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

über nachfolgende Links erhalten Sie Zugriff auf die aktuellen Corona-Verordnungen des Landes sowie die Auslegungshinweise, die ab 02.11.2020 in Kraft treten. Außerdem ist ein Link "Fragen und Antworten zu den wichtigsten Regelungen" beigefügt. Sollten Sie Fragen dazu haben, zögern Sie nicht im Rathaus anzurufen. Wir beantworten Ihre Fragen gerne persönlich.

Fragen und Antworten zu den wichtigsten Regelungen:

https://www.hessen.de/fuer-buerger/corona-hessen/fragen-und-antworten-zu-den-wichtigsten-regelungen

Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung: 

http://wirtschaft.hessen.de/sites/default/files/media/hmwvl/cokobev_stand_02.11.pdf

Auslegungshinweise zur Umsetzung in der Praxis dazu:

https://wirtschaft.hessen.de/sites/default/files/media/hmwvl/20-10-31-auslegungshinweise_cokobev.pdf

 

Darüber hinaus sind noch die 1. und 2. Corona-Verordnung zu beachten.

Die 1. Corona.Verordnung regelt die Themenbereiche Quarantäne im Zusammenhang mit Reisetätigkeit und die Absonderung bei positiven Testpersonen bzw. von entsprechenden Kontaktpersonen: 

ab 01.11.:

https://www.hessen.de/sites/default/files/media/1vo_corona_stand_01.11_0.pdf

ab 08.11.:

https://www.hessen.de/sites/default/files/media/1vo_corona_stand_08.11_1.pdf

Die 2. Corona-Verordnung behandelt Besuche in Krankenhäusern und Pflegeheimen, sowie den Kita- und Schulbesuch 

https://www.hessen.de/sites/default/files/media/2vo_corona_stand_02.11_1.pdf

 

Timo Georg, Bürgermeister

Donnerstag, 02 Juli 2020 14:19

SchwalmTALradweg

Die Fahrradtouristik boomt. Ein wesentlicher Boomfaktor sind die E-Bikes, die sich wachsender Beliebtheit erfreuen. Dem haben wir Rechnung getragen und einen Fahrradweg entwickelt: den SchwalmTALradweg.

Vorsicht

beim Überqueren von Landstraßen. Das Befahren der Route erfolgt auf eigene Gefahr!

Was sind die Highlights dieser Route?

Die Öffnungszeiten bitte den jeweiligen Webseiten entnehmen!

  • Rastmöglichkeit am Merschröderteich (D), zahlreiche Ruhebänke an der Strecke
  • Herrliche Fernsichten an zahlreichen Stellen
  • Etliche Streckenabschnitte auf offiziellen Radwegen (zwischen den blauen Punkten auf der Karte)
    • SCHWALMRADWEG von Wohnmobilstellplatz Storndorf bis Landstraße Unter-Sorg-Hergersdorf
    • Mountain-Bike-Marathontour MBMT im Auerberggebiet und von Rainrod über Merschröderteich zur Landstraße Vadenrod-Strebendorf
    • Eifaradweg EIFARadweg
    • Radweg Eifa-Rainrod
  • Abwechslung: Wenig Landstraßen, Waldwege (geteert und geschottert), Feldwege (geteert und geschottert) ...
  • Ehemalige Bahnstation AUERBERG (Schutzhütte) -  auf Ausschilderung achten
    Liegt etwa in der Mitte zwischen B und 3.

Eckpunkte der Strecke

  • 38,2 km lang
  • 620 Höhenmeter

Für wen geeignet?

  • E-Biker
  • Ambitionierte Tourenradler

Wo kann man einsteigen?

Grundsätzlich kann man an jeder Stelle einsteigen, da es ein Rundkurs ist.

Für Ortsunkundige bieten sich u.a. an:
Ideenschmiede Stehr, Storndorf (6);  Wohnmobilstellplatz Storndorf (1) - Parken bitte am angrenzenden Sportplatz;
Dorfalm Ober-Sorg (2);  Hardtmühle (3);  Gasthof Graulich, Rainrod (4)

Navigation

Beachten Sie bitte, dass die Route  nicht ausgeschildert ist. Als guter Ersatz dient die zum Download angebotene gpx-Datei, mit deren Hilfe man mit dem Smartphone/Wandernavi gut navigieren kann. Geplant ist, an einigen markanten Stellen eine Übersichtskarte anzubringen, die zusätzlich zum Download zur Verfügung steht.

  • Hier Übersichtskarte zum Download.
  • Hier gpx Datei für Navigationsgeräte / Smartphones   Bei Smartphones langer Druck auf den Link!
  • Hier Route auf elektronischer Karte - TIPP: Gehen Sie auf das das Ebenen-Symbol (oben rechts auf der Karte) und blenden Sie andere Ebenen oder Overlays wie Radwege, Wanderwege usw. ein!

Betreiber

Gemeinde Schwalmtal - Projektgruppe Rad- und Wanderwege

Umfrage

Wie zufrieden sind Sie mit dem Radweg? Schreiben Sie uns Ihre Meinung und nehmen Sie bitte an der kleinen Umfrage teil.

Achtung: Jeder kann nur einmal an der Umfrage teilnehmen, deswegen den LINK erst nach der Tour aufrufen.

https://lamapoll.de/SchwalmTALradweg/de

QR-Code zur Umfrage:

qr 150155 3227361080 Schwalmtalradweg

Sie waren zufrieden?

Dann machen Sie bitte Werbung und schicken den Link auf diesen Artikel per Mail an Ihre Freunde und Bekannte:

http://www.kulturverein-storndorf.de/index.php/tourismus2/tourismus-aktuell/4250-neu-schwalmtalradweg.html

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger, 
 
es gibt eine neue Regelung betreffend Mund-Nasen-Schutz, die das tägliche Leben betrifft. Daher ist der volle Wortlaut nachfolgend abgedruckt.
 
Im Ergebnis sind danach so genannte Gesichtsvisiere als Alternative zu Gesichtsmasken erlaubt. 
 
Nach meiner Einschätzung kann dies eine Alternative in Bereichen sein, in denen bisher das mehrstündige Tragen von Gesichtsmasken erforderlich war, insb. im gewerblichen Bereich.
 
Timo Georg, Bürgermeister
 
 
Anlage zu den
Auslegungshinweisen der Verordnung zur Beschränkung von sozialen Kontakten und des Betriebes von Einrichtungen und von Angeboten aufgrund der Corona Pandemie
Stand: 15.05.2020
Mund-Nasen-Bedeckung in Einrichtungen und öffentlichem Personenverkehr
In Verkaufsstätten des Groß- und Einzelhandels und in bestimmten Dienstleistungsbetrieben, auf Ladenstraßen, in Spielhallen und Spielbanken sowie in geschlossenen Räumen von Museen, Schlössern und Gedenkstätten sowie von Tierparks und Zoos muss für die gesamte Dauer des Aufenthaltes eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden.
Im öffentlichen Personenverkehr kann der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht immer eingehalten werden, in Bussen, Bahnen, Taxen, etc., Schiffen und Luftfahrzeugen des öffentlichen Personenverkehrs müssen daher für die Dauer des Aufenthalts eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden.
Die Bedeckungspflicht gilt auch für Küchenpersonal und Servicekräfte während sie ihre Tätigkeit ausüben. Es kann jede Bedeckung vor Mund und Nase verwendet werden, die geeignet ist, eine Ausbreitung des SARS-CoV-2-Virus zu verringern, unabhängig von einer Kennzeichnung oder zertifizierten Schutzkategorie.
Darüber hinaus wird das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in Situationen, in denen Maßnahmen der physischen Distanzierung nur schwer eingehalten werden können, dringend empfohlen.
Beispiele für geeignete Mund-Nasen-Bedeckungen:
− selbstgeschneiderte Masken aus Baumwolle („Community-Maske“)
− Schals
− Loops
− Tücher
Im Übrigen können auch Gesichtsvisiere verwendet werden.
 
Beim Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen sind die allgemein gültigen Hygieneregeln zu beachten. Insbesondere sollte die Hust- und Nies-Etiquette eingehalten werden, so dass keine Tröpfchen in die Luft geraten.
Generell gilt auch beim Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung, dass die Abstandsregelungen, wo immer möglich, eingehalten werden müssen. Eine Mund-Nasen-Bedeckung ist ein Fremdschutz. Schützen Sie sich, in dem Sie Abstand halten.
Ausnahmen von der Bedeckungspflicht gelten für:
− Kinder unter 6 Jahren,
− Personen, die aufgrund einer gesundheitlichen Beeinträchtigung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können,
− Personen, die aufgrund einer Behinderung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können,
− Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der vorstehenden Einrichtungen, soweit anderweitige Schutzmaßnahmen, insbesondere Trennvorrichtungen, getroffen werden.
Keine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung sind beispielsweise Motorradhelme, da diese gegen das Vermummungsverbot verstoßen.
In Betrieben mit körpernahen Dienstleistungen gilt ebenfalls eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung für Dienstleistende sowie Kundinnen und Kunden. Die oben genannten Ausnahmen gelten entsprechend. Kundinnen und Kunden dürfen die Bedeckung abnehmen, soweit und solange die Inanspruchnahme der Dienstleistung nur ohne Mund-Nasen-Bedeckung erfolgen kann.
Seite 1 von 10
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.